Fachtagung

Glüxxit on Tour. Glücksspielsuchtprävention in Berufskollegs

NRW-weite Fachtagung zum Thema Glücksspielsucht für Multiplikator*innen von Berufskollegs und Suchtprophylaxe-Fachkräfte.

Kommerzielle Glücksspielangebote und selbstorganisierte Spiele um Geld bilden integrale Bestandteile der Lebenswirklichkeit vieler Heranwachsender. Die Teilnahme an Glücksspielen ist erst ab 18 Jahren erlaubt. Dennoch haben im Jahr 2013 etwa 20 Prozent der Jugendlichen an irgendeinem Glücksspiel teilgenommen. Befunde verweisen darauf, dass in der Entwicklungsphase des Jugendalters ein erhöhtes Risiko besteht, zumindest temporär glücksspielbezogene Probleme zu entwickeln. Insbesondere Berufsschülerinnen und -schüler sind nach neusten Erkenntnissen gefährdet.

Unsere Fachtagung gibt Handreichungen zum Umgang mit diesem Phänomen in berufsbildenden Schulen. Sie ist in drei Blöcke eingeteilt.

Block 1: Wissenschaftliche Erkenntnisse und Verknüpfung zur Praxis
Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die neuesten wissenschaftlichen Befunde zu dem Thema Konsum von Glücksspielen bei Kindern und Jugendlichen und deren Verknüpfung mit der Praxis. Ansatz und Grundlagen des Präventionsprojektes Glüxxit werden vorgestellt.

Block 2: World Café oder QuizEvent
Vorab verteilen sich die Teilnehmenden auf zwei Gruppen. Im World Café werden verschiedene Glücksspiele, die in dieser Altersklasse beliebt sind, und die von ihnen ausgehenden Gefahren an fünf Stationen vorgestellt. Im gemeinsamen Diskurs werden die Erkenntnisse vertieft. Das World Café als Methode fördert den informellen Austausch, aus dem Neues entstehen kann. Ein Wechsel zur nächsten Station erfolgt nach 15 Minuten.
Zeitgleich wird der zweiten Gruppe die neue interaktive Präventionsmethode QuizEvent vorgestellt und mit den Teilnehmenden durchgeführt.
Am Nachmittag werden die Gruppen getauscht.

Block 3: Get Together
Innerhalb eines fachlichen Austausches mit allen Beteiligten können noch offen gebliebene Fragen geklärt und Erkenntnisse vertieft werden.

Anmeldung:
Wir bitten um Ihre frühestmögliche Anmeldung, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist. Wir versenden eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

NRW-weite Fachtagung zum Thema Glücksspielsucht für Multiplikator*innen von Berufskollegs und Suchtprophylaxe-Fachkräfte.

Wann: 19.02.2018
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Wo:
Jugendherberge Köln Deutz
Raum Barcelona

Anreise: koeln-deutz.jugendherberge.de/de-DE/Anreise


Programm

Ab 9:00 Uhr

Registrierung und Stehkaffee

10:00 Uhr
Begrüßung durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS)

Rita Lauck

Konsum von Glücksspielen bei Kindern und Jugendlichen

Dr. Tobias Hayer
Universität Bremen

Glüxxit - Kurze Vorstellung des Präventionsprojektes an Berufskollegs

Ilona Füchtenschnieder
Landeskoordinierung Glücksspielsucht NRW

11:00
Diskussion
11:15
Pause
11:45 Uhr
World Café (à 15 Minuten)

Geldspielautomaten
Sportwetten
Onlineglücksspiel
E-Sports
Vorstellung: Glüxxbox, Datenbank, geplanter Videowettbewerb

Parallel Quiz:
Interaktion trifft Prävention

Vorstellung „QuizEvent“ - Präventions-Quiz mittels elektronischer Abstimmungstechnik
Reinhard Sappok, Schuldnerhilfe Essen

13:15 Uhr
Mittagspause
14:15 Uhr
World Café (à 15 Minuten)

Geldspielautomaten
Sportwetten
Onlineglücksspiel
E-Sports
Vorstellung: Glüxxbox, Datenbank, geplanter Videowettbewerb

Parallel Quiz
Interaktion trifft Prävention

Vorstellung „QuizEvent“ - Präventions-Quiz mittels elektronischer Abstimmungstechnik
Reinhard Sappok, Schuldnerhilfe Essen

15:45 Uhr
Get Together

Referenten und Referentinnen und Organisatoren und Organisatorinnen

ReferentInnen und Beteiligte

Dr. Tobias Hayer
Universität Bremen

Rita Lauck
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

Hardi Rosenberg
Von Laer Stiftung Bielefeld

Reinhard Sappok
Schuldnerhilfe Essen

Das Glüxxit Team:

Ilona Füchtenschnieder & Kathrin Waninger
Landeskoordinierung Glücksspielsucht NRW

Susanne Matern & Jürgen Trümper
Arbeitskreis gegen Spielsucht Unna

Verena Verhoeven & Michael Weege
Caritas Neuss

Horst Brönstrup & Bianca Gärtner
Diakonisches Werk Herford